Hmm muss ich meine Tätoos eigentlich entfernen lassen?

Frage

Ich stelle mir schon seit einiger Zeit die frage muss ich meine Tätoos entfernen lassen.
Da ich ja auch ein Leben und zwar ein ziemlich bewegtes Leben vor der Kirche Jesu Christ hatte, beschäftigt mich die frage natürlich im augenblick ungemein.

Tätowierungen und Piercings werden abgelehnt. Ein Paar Ohrringe bei Frauen bildet eine Ausnahme. Jede Art von als Verstümmelungen betrachteten Veränderungen am Körper haben die Mitglieder zu unterlassen. Dies hängt damit zusammen, dass der Körper als Tempel für den Geist betrachtet wird, der nicht verunreinigt werden soll.

Wenn ich das dann richtig sehe dürfte ich ja dadurch das ich Tatoos habe den Tempel nie betreten oder?

Die Daumen runter Fraktionen oder Leute die der ansicht sind das Mormonen einen Knall haben brauchen hier gar nicht erst zu anworten.
@ little Hope
wie ich sehe hast du den sinn meiner frage erkannt, denn darum stelle ich mir diese frage ja

Beste Antwort:

Tu das was dir dein Herz sagt.

Antwort von Zeus the Anonymous

Was denkst du? Deine Antwort ist in den Kommentaren erwünscht!

aktiv 0
Tom Scharlock 7 Monaten 18 Antworten 30 Ansichten Gerade angemeldet 0

Antworten ( 18 )

  1. Avatar

    Lass mal alles so wie es ist. Und sei froh, wenn die dich nicht nehmen. Das hat nämlich schon manch einer bitter bereut.

    http://www.ex-mormonen.de/

    Beste Antwort
  2. Avatar

    .. Du solltest erstmal wissen, wie man Tattoo schreibt..

    Ausserdem schmücken die Gläubigen “ihre Tempel” seit Jahrtausenden, also warum nicht auch Du Deinen eigenen????? Du bist doch Dein eigener “Herr”, also was soll die Frage????

    Beste Antwort
  3. Avatar

    Ich bin ehrlich: ich kenne mich mit dem Thema eigentlich nicht wirklich aus, aber was mir grad so spontan durch den Kopf ging: Wenn du die Tattoos wieder wegmachen lässt, ist dein Körper dann wieder “gereinigt”? (du hast da von verunreinigung gesprochen..) Weil, es bleiben doch immer noch Narben auf der Haut zurück, also im übertragenen Sinne doch immer noch “schmutz”, oder?

    Ansonsten bin ich eigentlich der Auffassung, dass du deine Tattoos behalten solltest. Du hast sie dir stechen lassen und dir doch bestimmt was dabei gedacht – also zumindest war es bei mir so. Generell lässt man sich ja nicht einfach aus Jux ein Tattoo stechen. Also gehört es zu dir und sollte man nicht einen Menschen so lieben und achten, wie er ist?! – Wir haben unseren Körper verschönert, also sollten wir auch damit geliebt und geachtet werden.

    Egal wie deine Entscheidung ausfällt: DU solltest dahinter stehen und nicht eine Glaubensgemeinschaft oder irgendjemand anderes!! Wenn dann lass entfernen, weil du sie nicht mehr magst.

    Beste Antwort
  4. Avatar

    Aber müssen die anderen Gläubigen dich nicht so nehmen wie du bist? Was ist denn mit Nächstenliebe? Praktizieren die etwa nicht, was sie predigen? Wird ihre von Gott geforderte Nächstenliebe etwa von ein paar Tattoos aufgehalten? Da würde ich an deiner Stelle mal drüber nachdenken. Darf eine Religionsgemeinschaft über Körperkultur bestimmen?

    Hm, glaubst du an einen Gott, der dich aufgrund deiner Tattoos geringschätzt? Also ich würde mir an deiner Stelle einen anderen Glauben zulegen. Oder besser: ein bissel mehr Selbstrespekt.

    Beste Antwort
  5. Avatar

    Um Dir Deine Frage beantworten zu können, solltest Du in aller Aufrichtigkeit 1. Korinther 6 die Verse 9 bis 11 lesen, wobei der Schwerpunkt im letztem Vers liegt:

    “Was? Wißt ihr nicht, daß Ungerechte das Königreich Gottes nicht erben werden? Laßt euch nicht irreführen. Weder Hurer noch Götzendiener, noch Ehebrecher, noch Männer, die für unnatürliche Zwecke gehalten werden, noch Männer, die bei männlichen Personen liegen, noch Diebe, noch Habgierige, noch Trunkenbolde, noch Schmäher, noch Erpresser werden Gottes Königreich erben.  Und doch waren das einige von euch. Aber ihr seid reingewaschen worden, aber ihr seid geheiligt worden, aber ihr seid gerechtgesprochen worden im Namen unseres Herrn Jesus Christus und mit dem Geist unseres Gottes.”

    Paulus schreibt, dass der Mensch die Möglichkeit hat, sich zu änderen, was offenbar auch viele Christen der damaligen Zeit getan haben! Wichtig dabei ist, dass wir “reingewaschen”, “geheiligt” und “gerechtgesprochen” vor Gott sind, egal was andere Gläubige auch behaupten! Geistig gesehen, sind Deine Tattoos abgewaschen, höre daher auf Dein Herz und das Wort Gottes und nicht auf Deine Mitmenschen!

    Beste Antwort
  6. Avatar

    Unreife geht auch mit der Entfernung von Tattoos nicht verloren. Schicksal!

    Beste Antwort
  7. Avatar

    Deine Tattoos gehören zu deiner Lebensgeschichte, die du nicht auslöschen kannst. Da gibt es kein “Schwamm drüber”, du musst dazu stehen. Auch bei den Mormonen gibt es Leute, die sich erst spät im Erwachsenenalter bekehren.
    Christen sehen es ach so. Da denkt keiner dran, seine Tätowierungen nachträglich zu löschen.

    Beste Antwort
  8. Avatar
    0

    Wenn die dich haben wollen, müssen sie dich so nehmen wie du bist. Wenn sie dich jedoch wieder wegschicken, vergiss sie. Dann sind sie nicht gut für dich!!
    Sei so wie du bist! Veränder dich NIE für irgendjemanden oder irgendwas! Jeder MUSS dich so nehmen wie du bist.

    Gaaanz liebe Grüße♥
    Jenny

    Beste Antwort
  9. Avatar

    Wem willst du hier verbieten zu Antworten ??? Wie willst du mich finden, wenn ich einem mit dem Daumen runter bewerte ??? Schalte das FBI ein, die sind besser wie die deutsche Polizei. Wenn dir die Tattoos Spaß und freude breiten lass sie wo sie sind. Wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter. Die Verstümmlung am Körper ist normal und wird sich eines Tages rächen. Ich pfeife auf die falsche Gesellschaft und die falsche Moral, ich lebe so wie es mir Spaß macht, auch wenn mein benehmen vom Teller gefallen ist.

    Beste Antwort
  10. Avatar
    0

    Nicht vor 2012

    Beste Antwort
  11. Avatar
    0

    Du hast recht, dass laut 3. Mose 19,28 Tattoos verboten sind, aber wir Christen sind nicht mehr durch das Gesetz gerechtfertigt, sondern durch die Gnade!
    “Denn wir urteilen, dass der Mensch durch Glauben gerechtfertigt wird, ohne Gesetzeswerke.” (Röm. 3,28) [weiter: Röm. 3,20 / Gal. 2,16 / Gal. 3,11 / Gal. 3,24 / Gal. 5,4 etc.]
    Jesus kam, weil es keinen einzigen gab, der gerecht war (Röm. 3,10, Psalm 14), keiner konnte gerechtfertigt werden durch das Gesetz, weil jeder sündig und damit ungerecht war. Die Sünden sind dir vergeben worden, als du Gott in Jesus Christus dein Leben übergeben hast – sie sind nicht ausgelöscht, genauso wie deine Tattoos noch vorhanden sind, aber sie sind dir vergeben worden und damit bist du von ihnen erlöst worden. Die Strafe für deine Sünden hat Jesus für dich bereits getragen, und als er starb, ist dein altes Wesen mit ihm gestorben. Und als Jesus auferstanden ist, wurde dir mit ein neues Leben geschenkt, ein neues Wesen.
    “Denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit dem Christus in Gott.” (Kolosser 3,3)
    “Belügt einander nicht, da ihr den alten Menschen mit seinen Handlungen ausgezogen und den neuen angezogen habt, der erneuert wird zur Erkenntnis nach dem Bild dessen, der ihn erschaffen hat!” (Kolosser 3,9-10)

    Du kannst dir deine Tattoos entfernen lassen, aber ich sehe darin keine Notwendigkeit. Du wirst nämlich nicht nach ihnen gerichtet werden, wenn du Jesus dein Leben übergeben hast. Du bist eben aus Gnade gerechtfertigt, nicht aus dem Gesetz und nicht aus Werken. Deine Sünde, erkennbar durch das Gesetz (3.Mose 19,28), wurde dir bereits vergeben. Das Gesetz ist zur Erkenntnis der Sünde da (Römer 3,20), aber nur dein Glaube rechtfertigt dich.
    Jesus hat zu einer Sünderin gesagt, “Geh hin und sündige von jetzt an nicht mehr!” (Johannes 8,11). Ich würde sagen, lass dir einfach keine neuen Tattoos stechen, jetzt, wo du anhand der Wahrheit des Gesetzes erkannt hast, dass es falsch ist und sei gewiss, dass du durch deinen Glauben an Jesus Christus begnadigt und errettet bist.

    “Denn der HERR sieht nicht auf das, worauf der Mensch sieht. Denn der Mensch sieht auf das, was vor Augen ist, aber der HERR sieht auf das Herz.” (1. Samuel 16,7) Dein Glaube ist entscheidend.

    Beste Antwort
  12. Avatar

    U n v e r z ü g l i c h !

    Beste Antwort
  13. Avatar

    tatoos stammen aus dem südseeraum und haben dort sehr spirituelle bedeutungen. insofern müßtest du dir als europäerin schon überlegen, ob es sinnvoll war, sich diese zuzulegen.
    wahrscheinlich bist du einer modewelle gefolgt, ohne über die konsequenzen nachgedacht zu haben.

    Beste Antwort
  14. Avatar

    So wie ich das verstanden habe, stammen deine Tatoos ja noch aus der Zeit, bevor du zu Jesus gekommen bist. Natürlich sehen viele christen eine Tätowierung als, wie du bereits erwähnt hast, “verstümmelung” deines Körpers, der ja der Tempel des Heiligen Geistes sein soll. Aus diesem Grund würde ich mich schon mal nicht Tätowieren lassen. Aber da du das ja schon vor deiner Zeit mit Gott getan hast, gehört es ja noch zu den Taten die du in deinem “alten Leben” gemacht hast.
    Ich würde deshalb die Tatoos nicht unbedingt entfernen lassen.

    ” Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.” (2. Korinther 5,17)
    Du brauchst nicht versuchen, diesen Fehler den du früher gemacht hast, wider ungeschehen zu machen. Du bist eine neue Kreatur in Christus, wie Paulus hier schreibt. Gott liiebt dich, und er nimmmt dich an wie du bist, es kommt dabei nicht auf irgendweche äußerlichkeiten an, sondern nur um deine Herzenshaltung. Es ist also egal ob du noch so viele Tatoos hasst. Wenn du eine Entscheidung getroffen hasst, dein altes Leben aufzugeben, und ein neues Leben unter der Herrschaft Gottes zu führen, schaut Gott nicht auf dein äußeres, sondern er sieht dein Herz und nimmt dich an wie du bist.
    (1. Samuel 16,7: “…Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an.”)

    (Du hast geschrieben, dass du bei den Mormonen bist… Ich würde dir raten, nicht zu den Mormonen zu gehen, sondern eine andere Biblische Gemeinde zu suchen. Denn die einzige Grundlage unseres Glaubens soll die Bibel, dass Wort Gottes sein, nicht irgendwelche sonderoffenbarungen. Die Bibel ist das Wort Gottes, und wir dürfen dem nichts hinzufügen, oder etwas weglassen! Ich bitte dich deshalb, dass du dir eine andere Gemeinde suchst, die die Bibel als einzige Grundlage des Glaubens sieht, und die ihr Leben auch nach der Bibel und nichts anderem ausrichten. Wenn du dir mit dem was ch schreibe nicht sicher bist, oder du es vielleivht sogar ablehnst, dann bitte, Frag Gott doch ganz direkt selbst!!! Bitte Ihn dir zu zeigen wo der richtige Platz für dich ist!!!
    Offbarung 22,18+19: “Ich bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Buches hört: Wenn jemand etwas zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen hinzufügen, die in diesem Buch geschrieben sind; und wenn jemand etwas von den Worten des Buches dieser Weissagung wegnimmt, so wird Gott seinen Teil wegnehmen von dem Baum des Lebens und aus der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben ist.”)

    Beste Antwort
  15. Avatar
    0

    als ich christ wurde habe ich auch so gedacht und jemand sagte mir mal das christen mit tattoos keine echte christen sind und habe dann durch die bibel erfahren – wer so was sagt absolut null ahnung von gott hat

    bevor du christ wurdest – lebtest du nicht als christ sondern weit – sehr weit entfernt von ihm und es ging dir nur um dein wohl – jetzt als christ erkennst du deine fehler,aber gott hat dir – als sein kind vergeben und wenn er will das deine tattoos verschwinden werden sie das – aber solange er sie dir nicht ankreidet kannst du sie behalten – er will bloß nicht das du dir neue machen lässt

    die daumen runterfraktion kannst du nicht ausblenden – weil die gehören zu yahoo-clever wie der wind zum sturm

    Beste Antwort
  16. Avatar

    Wenn man will kann man sich sein Tattoo entfernen lassen, besser das Tattoo als sein Hirn entfernen.
    Wobei Gott richtet uns für taten und nicht der Mensch.

    Beste Antwort
  17. Avatar

    gott liebt dich so wie du bist!!!

    Beste Antwort

Antworten

Durchsuchen